page1image1803168

Reprise du chemin de l’école pour les CM2 à partir du 11 mai 2020

Communiqué n° 5

Chers Parents, Chers Elèves,

Comme vous le savez déjà, les établissements scolaires sarrois reprennent tout doucement un enseignement en présentiel.

Lors du Conseil d’Ecole qui s’est tenu jeudi 28/04, la date de reprise pour notre école a été votée au 11/05/2020, pour les classes de CM2 qui sont pour nous « Abschlussklassen », date validée ce jour par l’Ambassade de France à Berlin.

Je vous invite à prendre pleinement connaissance de l’ensemble des mesures qui fixent de manière précise les procédures de sécurité qui seront appliquées à l’école ainsi que l’organisation mise en place.

Pour les autres niveaux que celui du CM2, l’enseignement à distance se poursuit.

Nous ne disposons pas d’information à l’heure actuelle concernant la reprise des autres niveaux et de l’école maternelle

Mesures d’hygiène mises en place à l‘école :

– Le port du masque „grand public“ en tissu (couvrant le nez et la bouche) est obligatoire à l’école pour les enfants de plus de 6 ans dans les lieux communs (couloir, cour, toilettes). Chacun doit fournir son propre masque.

– Le port du masque est facultatif en classe.

– Une circulation à sens unique est mise en place dans l’établissement (école et LFA) et la distanciation sociale de 2m devra être respectée dans les bâtiments et dans la cour.

– Seules les plus grandes salles de classes seront utilisées. Elles sont équipées de savon et de serviettes en papier ; elles sont aménagées pour un nombre réduit d’élèves en rapport avec la superficie de la salle.

– Il est demandé à toute la communauté scolaire de se laver les mains avant de rentrer dans une salle de classe et en la quittant.

– Les salles sont aérées régulièrement.

– Les pauses sont organisées de manière à limiter le nombre d’enfants dans les groupes et au passage aux toilettes afin de respecter les règles de distanciation sociale.

– Les jeux collectifs et utilisation d’appareils de jeu (ballons, etc ) ne sont pas autorisés.

– Des mesures de désinfection renforcées sont appliquées par le personnel d’entretien, notamment les clenches des portes, mains courantes des escalier, interrupteurs, etc.

– Des surveillances renforcées sont mises en place dans le bâtiment et dans la cour, afin de veiller au respect des règles de distanciation.

– Les goûters se prendront dans la classe avec lavage des mains au préalable.

– Les gestes barrière devront être respectés.

– L’entrée du bâtiment sera autorisée uniquement aux élèves qui ont classe et aux personnels.

– Les parents sont priés d’amener leur enfant au grand portail face à la Deckarmhalle où il sera pris en charge par un membre de l’équipe.

– Les parents seront priés d’attendre leur enfant en dehors du bâtiment et de respecter les règles de distanciation sociale (2m).

– Les parents reprendront leur enfant au même endroit (grand portail).

– Toute demande d’information se fera par mail ou par téléphone.

– L’entrée principale, Halbergstrasse est réservée exclusivement aux lycéens qui reprennent les cours.

– Il n’y aura pas de service de cantine ni de périscolaire.

– Chaque élève devra apporter son propre goûter qui sera pris en classe.

– Les élèves et les personnels qui ont un rhume ou de la fièvre (+ de 38°) doivent rester à la maison.

Formalités pour les élèves qui habitent en France :

Les élèves devront se munir de :

– Leur pièce d’identité

– L’attestation de déplacement en cochant la case «déplacement entre le domicile et le travail»

– L’attestation de scolarité qui sera fournie par l’école (en français)

– L’attestation de scolarité qui sera fournie par l’ école (en allemand)

– Les parents sont autorisés à accompagner leur enfant. Ils devront justifier la filiation lors du passage de frontière. Nous vous conseillons d’apporter votre livret de famille, en plus de votre carte d’identité, ainsi que les justificatifs demandés aux élèves, dont il vous faudra une copie pour le voyage retour.

Transports scolaires pour les élèves qui habitent en France :

– Les transports Transdev ont suspendu leur ligne jusqu’au lycée franco-allemand.

– La Saarbahn ne va pas jusque Sarreguemines.

Organisation pédagogique envisagée :

– Il n’est pas possible pour des raisons de rapport superficie des salles / distanciation sociale d’accueillir les 2 CM2 en même temps : 3 salles (les plus grandes du 2ème étage) sont dédiées à l’accueil d’une classe. Les élèves seront répartis en 3 groupes.

– Alternance 3 jours de classe/ 2 jours de classe pour les 2 CM2 la même semaine et inversement la semaine suivante. Les élèves de CM2 de Dilling reprennent à Dilling sur le même format.

– Premier étage dédié à la garde d’urgence par petits groupes de 5 élèves encadrés par lepersonnel périscolaire.

 

Les familles des élèves de CM2 recevront la semaine prochaine une information détaillée sur la mise en place de l’organisation et le calendrier précis du roulement des groupes.

 

Nous félicitons à nouveau nos élèves pour le travail fourni à «l’école à la maison» ainsi que leurs parents pour leur soutien et engagement
et souhaitons à nos élèves de CM2 une bonne future reprise.

 

Prenez bien soin de vous,

Bien cordialement,

Isabelle LEDRU-NEIRYNCK, directrice de l’EFSD, 30.04.2020

(Mise à jour du 6 mai 2020)

***

 

 

Rückkehr zur Schule (Wiederaufnahme des Schulunterrichts) für die beiden CM2 Klassen ab dem 11. Mai 2020

5. Mittteilung                                                     

 

Liebe Eltern, liebe Schüler,

wie Sie sicherlich bereits wissen, nehmen die Schulen im Saarland wieder langsam den Präsenzunterricht auf.

In einer gemeinsamen Abstimmung mit dem Schulrat, am Dienstag, den 28.04., wurde als Wiederaufnahme des Schulunterrichts der 11. Mai 2020für die beiden CM2-Klassenvereinbart, da diese die « Abschlussklassen » unserer Schule sind – das Datum wurde heute von der französischen Botschaft in Berlin genehmigt und bestätigt.

Bitte beachten Sie nachfolgend alle Maßnahmen, die die Sicherheitsregeln für die Schule und die Gesamtorganisation betreffen.

Für alle anderen Stufen – ausgenommen der CM2 – wird der Fernunterricht fortgesetzt.

Derzeit liegen uns keine Informationen über die Wiederaufnahme der anderen Klassen bzw. der Maternelle vor.

 

Die Schule betreffende und umgesetzte Hygienemaßnahmen:

– Das Tragen einer Stoffmaske in der Öffentlichkeit (die Nase und Mund bedeckt) ist in der Schule für Kinder über 6 Jahre in öffentlichen Bereichen (Korridor, Innenhof, Toiletten) Pflicht. Jedes Kind muss seine eigene Maske mitbringen und anziehen.

– Das Tragen einer Maske ist im Unterricht freiwillig.

– Im Gebäude der EFSD und LFA wird eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, und der Abstand von 2 m zu seinem Gegenüber muss in den Gebäuden und im Schulhof eingehalten werden.

– Es werden nur die größten Klassenzimmer genutzt. Sie sind mit Seifenspendern und Papiertüchern ausgestattet. Sie sind auf Basis des Sicherheitskonzeptes ideal für eine reduzierte Anzahl von Schülern im Verhältnis zur Größe des Raums.

– Alle Anwesenden werden gebeten, sich vor dem Betreten und Verlassen eines Klassenzimmers die Hände zu waschen.

– Die Räume werden regelmäßig belüftet.

– Die Pausen und die Toilettennutzung werden so organisiert, dass die Anzahl der Kinder in Kleingruppen begrenzt ist, um die Abstandsregeln einzuhalten.

– Gemeinsame Spiele und die Nutzung von Bällen ist nicht erlaubt.

– Verstärkte Desinfektionsmaßnahmen werden vom Reinigungspersonal durchgeführt, insbesondere das Reinigen von Türgriffen, Treppenhandläufen, Schaltern usw.

– Im Schulgebäude sowie im Schulhof werden die Schüler überwacht, damit sie die Abstandsregeln einhalten.

– Die Pausen-Snacks werden in der Klasse nach vorherigem Händewaschen verzehrt.

– Die Schutzmaßnahmen zur Vermeidung der Ansteckung müssen beachtet werden.

– Der Zutritt zum Schulgebäude ist nur den Schülern der CM2 und dem Personal gestattet.

– Die Eltern werden gebeten, ihr Kind an das große Eingangstor gegenüber der Deckarmhalle zu bringen;  des Spielplatzes der Maternelle zu bringen; von dort wird es vom Personal der Schule in Empfang genommen.

– Die Eltern werden gebeten, außerhalb des Schulgebäudes auf ihr Kind zu warten und die Abstandsregeln (2 m) einzuhalten.

– Die Eltern holen ihr Kind wieder am großen Tor gegenüber der Deckarmhalle ab.

– Bitte richten Sie alle Fragen per E-Mail oder Telefon an uns.

– Der Haupteingang über die Halbergstraße ist ausschließlich Schülern vorbehalten, die den Unterricht wieder aufnehmen.

– Es wird keine Kantine oder Nachmittagsbetreuung (garderie / étude) geben.

– Jeder Schüler bringt seinen eigenen Snack mit.

– Die Schüler und das Personal mit Erkältung oder Fieber (über 38 °) müssen zu Hause bleiben.

 

Formalitäten für die in Frankreich lebenden Schüler:

Die Schüler müssen Folgendes mitbringen:

– Ihren Ausweis

– Das Zertifikat zur Erlaubnis das Haus zu verlassen «déplacement entre le domicile et le travail»

– Die von der Schule ausgefüllte Bescheinigung zur Wiederaufnahme des Schulunterrichts (auf Französisch)

– Die von der Schule ausgefüllte Bescheinigung zur Wiederaufnahme des Schulunterrichts (auf Deutsch)

– Die Eltern dürfen ihr Kind in die Schule bringen und die Grenze passieren. Zum Nachweis empfehlen wir Ihnen, Ihr Familienstammbuch und Ihren Personalausweis sowie die von den Schülern angeforderten Belege mitzunehmen. Die Dokumente sind für die Einreise in beide Länder erforderlich.

 

Schultransport für die in Frankreich lebenden Schüler:

– Die Transdev hat die Busbeförderung eingestellt.

– Die Saarbahn fährt nicht bis Sarreguemines.

 

Geplante Organisation des Schulunterrichts:

 – Um die Abstandsregeln einzuhalten ist es nicht möglich, beide CM2 Klassen gleichzeitig zu unterrichten: 3 Räume (die größten in der 2. Etage) sind für den Unterricht jeweils einer CM2 Klasse vorgesehen. Die Schüler werden in 3 Gruppen eingeteilt.

– Die beiden CM2 Klassen haben im Wechsel von 3 Wochentagen zu 2 Wochentagen in der einen Woche und umgekehrt in der folgenden Woche Unterricht. Die Schüler der CM2 in Dillingen wiederholen im gleichen Rhythmus.

– Der erste Stock ist für die Notbetreuung in kleinen Gruppen von 5 Schülern vorgesehen, die von außerschulischem Personal beaufsichtigt werden.

 

Die Familien der CM2-Schüler erhalten nächste Woche detailliertere Informationen über die Abwicklung und den genauen Zeitplan der einzelnen Gruppen.

 

 

Wir möchten unseren Schülern nochmals unseren Respekt zur Bewältigung der

Anforderungen der „Schule zuhause“ zollen sowie ihren Eltern für ihre Unterstützung und ihr

Engagement danken und wünschen unseren CM2-Schülern eine gute Rückkehr.

 

 

Alles Gute für Sie!

 

Mit besten Grüßen,

Isabelle LEDRU-NEIRYNCK, Direktorin der EFSD,         30.04.2020

 

(Aktualisierung 6. Mai 2020)